Presse

Im September 2005 konnten wir eine sagenhafte Bergung machen:
28 Stück des legendären RO 80 warteten auf ihre letzte Reise. Nicht wie zu erwarten ins Museum - nein - direkt in die Presse.

Lesen und sehen Sie selbst ...
Der Gesamte Artikel steht hier für Sie im PDF-Format zum Download bereit (1.140 kB) RETTUNGSLOS VERLOREN
Ein verrottetes Sägewerk spielt Titanic. An Bord sind 28 Ro 80, die im Feuchtbiotop untergehen. 17 Jahre lang trieben Rost und Moos seltsame Blüten des Verfalls - eine Ästhetik des Morbiden. 



ES IST WIE MIT DER TITANIC. Am liebsten würde man alles so lassen. 28 Autowracks in zwei Hallen - bemooste Karosserien, eingeschlagene Scheiben, Kaskaden von Rost.Finger weg, nichts anrühren, nichts hinaustragen, die Tore zumauern und alles weitere Zeit und Natur überlassen. Das stöbern in den Autos, das Aufreißen von Motorhauben, die Suche nach Lebensläufen in der Kundendienstmappe des Handschuhfachs wäre ein Sakrileg. Es hat etwas von Ruhestörung, man fühlt sich wie ein Eindringling, der die Würde des Ortes verletzt, an dem 28 NSU Ro 80 seit 17 Jahren vergeblich auf ihre Rettung warten. Für mindestens 25 von ihnen kommt jede Hilfe zu spät. Heiseres Hundegebell zerreist die Stille, ein Schloßzylinder knackt. Vergänglichkeit wird fühlbar und macht melancholisch. Der Frühnebel lichtet sich, Sonnenstrahlen fallen spärlich durch die Gitterfenster und zaubern ein surrealistisches Spiel von Licht und Schatten auf die Autos - Verfall kann ja so ästhetisch sein, auch wenn es dieses Mal keine Bugatti oder Talbot Lago sind. Viel Zeit bleibt nicht, um alles zu sichten und zu fotografieren, zu prüfen, ob in zwei oder drei von ihnen noch ein Hauch von Leben steckt. Die Planierraupen sind bereits

im Anmarsch, das alte Sägewerk mit dem hohen Schornstein wird Einfamilienhäusern weichen. Sein Inhalt besteht nur noch aus Stahl, Buntmetall, Aluminium, Glas, dazu noch Sondermüll in Form von Altreifen oder Hydrauliköl. So rationell sieht es jedenfalls Autoverwerter Ralf Bug, der die Limousinen abwickelt. Doch er tut es nicht kaltherzig, nicht ohne Emotion: